•  
  •  

Das AT (Autogenes Training) ist eine Methode der konzentrativen Selbstentspannung. Die Wirkungen auf unseren Körper sind medizinisch wissenschaftlich nachweisbar. Das Autogene Training ist eine Selbstbeeinflussungsmethode, deren Name bereits den Inhalt beschreibt. AT kommt aus dem Griechischen und heisst:

Autos       = selbst
Genesis   = entstehen, bilden

Durch systematisches Üben (10-15 Minuten Training pro Tag) entsteht etwas aus uns selbst.

Der Zustand der mit AT erlernten Tiefenentspannung ist durch eine Verminderung der Aufmerksamkeit für Aussenreize und eine abgeschwächte Sinneswahrnehmung gekennzeichnet. Die gesamte Aufmerksamkeit ist nach innen gerichtet. Der entspannte Mensch spürt bewusst wieder sich selbst.


- Stärkung des Immunsystems
- wir schlafen ruhiger und besser und sind dadurch ausgeruhter
- Abbau der Ängste und Aggressionen
- Durchblutung des Körpers steigert sich
- die Gedächtnisleistung wird gesteigert, wir können uns besser konzentrieren
- wir entwickeln eine Gelassenheit gegenüber äusserlichen Aufregungen
- Verbesserung der allgemeinen Lebensqualität



Seit einigen Jahren gebe ich fast ausschliesslich Einzelunterricht (Gruppen nur auf Anfrage). Dies ermöglicht mir bereits von Anfang an auf die Themen der Kunden spezifisch einzugehen und das AT allenfalls mit Zusatzübungen zu ergänzen. Um die Grundform des AT zu erlernen, sind 5 - 6 Einzelstunden notwendig, jeweils im Abstand von 2 - 3 Wochen pro Sitzung.